Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Schnullertiere – Ein Kleiner Helfer mit großem Effekt

SchnullertiereDer Schnuller ist für viele Babys und Kleinkinder ein unverzichtbarer Begleiter – egal ob unterwegs, im Bett oder in der Kita. Der Nachteil: Sie sind – wenn man es genau nimmt – ziemlich langweilig. Das muss allerdings nicht sein. Es gibt viele Möglichkeiten, den Schnuller in ein echtes Spielzeug zu verwandeln. Neben den Schnullerketten oder dem Schnullerband ist auch das Schnullertier eine Option. In unserem Schnullertier Shop finden Sie viele verschiedene Modelle – und garantiert auch Ihren persönlichen Testsieger.

Schnullertier Test 2018

Ergebnisse 1 - 3 von 3

sortieren nach:

Raster Liste

  • 1
    NICI N35932 NICI
    N35932
    12,49 €
    NICI N35932 NICI N35932 NICI N35932 NICI N35932
    • Fördert sowohl motorische, als auch sinnliche Fähigkeiten
    • Macht den Schnuller leichter auffindbar
    • kreative Gestaltung
    • Niedriger Preis
    • keine
  • 2
    WubbaNub W32485 WubbaNub
    W32485
    20,37 €
    WubbaNub W32485 WubbaNub W32485 WubbaNub W32485 WubbaNub W32485 WubbaNub W32485 WubbaNub W32485 WubbaNub W32485
    • Beruhigt und entspannt das Kind
    • Sorgt für eine bessere Hygiene
    • Schränkt das Kind nicht ein
    • Der Preis für das Set ist etwas hoch
  • 3
    Fehn 081183 Affe Fehn
    081183 Affe
    8,99 €9,99 €
    Fehn 081183 Affe Fehn 081183 Affe
    • Hält den Schnuller an Ort und Stelle, sodass auch das Kind ihn leichter erreichen kann
    • Kein lästiges Bücken mehr für Eltern
    • Niedriger Preis
    • Clip zur Anbringung ist nicht ganz robust und bricht daher schnell

Tierischer Spaß für Ihr Baby

SchnullertiereEin Schnullertier kann schier unendlich viele Erscheinungsformen haben. Wichtig ist, dass es sich hierbei um eine Art kleines Stofftier handelt, welches über eine Schlaufe, einen Clip oder ein Band mit dem Schnuller verbunden ist.

Schnullertiere sind weich und anschmiegsam und eignen sich daher auch zum Kuscheln und Schmusen. Die verschiedenen Tiere bestehen aus verschiedenen, weichen Stoffen und sind mit einem leichten Material gefüllt. Oft handelt es sich dabei auch um eine spezielle Folie, die dafür sorgt, dass das Schnullertier angenehm knistert. Auf diese Weise wird es für das Kind noch interessanter.

Das Schnullertier im Überblick – Ausstattungsmerkmale und Verwendung

  • Zubehör für den Schnuller
  • Verwandelt den Nutzgegenstand in ein Spielzeug
  • Verschiedene Tiermotive
  • Verwendung von weichen Materialien

Die Anwendungsbereiche für das Schnullertier

Selbstverständlich hat das Schnullertier in erster Linie den Zweck, dem Baby oder Kleinkind als Beschäftigung zu dienen. Das wissen auch führende Marken, die die Schnullertiere gern durch zusätzliche Ausstattungsmerkmale ergänzen. Es handelt sich hierbei um ein Spielzeug, das verschiedene kognitive und motorische Fähigkeiten des Kindes trainiert. Hierzu gehören unter anderem Greifen und Fühlen.

Ein weiterer wichtiger Anwendungsbereich der Schnullertiere ist das Kuscheln im Bett. Hier ist der Schnuller für die meisten Kinder unverzichtbar. Ein Schnullertier, das zusätzlich am Nuckel angebracht wurde, hilft beim Einschlafen und ist ein guter Beschützer in der Nacht. Auf diese Weise werden zusätzliche Kuscheltiere überflüssig.

Manche Schnullertiere sind auch einem Kuscheltuch nachempfunden und verbinden dadurch zwei Dinge, die Kinder lieben: Schnuller und etwas, woran sie sich schmiegen können, wenn sie zum Beispiel müde sind.

Auf der anderen Seite hat das Tier auch einen praktischen Nutzen, der vor allem den Eltern zu Gute kommt. Schnuller haben die nervige Angewohnheit, stets und ständig verloren zu gehen. Bei der geringen Größe ist das auch kein Wunder. Wird der Schnuller hingegen mit einem niedlichen Tier ausgestattet, ist die Gefahr, dass er verschwindet, viel geringer. Doch auch Kinder profitieren hiervon. Durch das Schnullertier sind sie viel eher in der Lage, ihren Schnuller (beispielsweise nachts im Bett) selbstständig zu ertasten und sich wieder in den Mund zu stecken.

Tipp! Bringen Sie Ihrem Kind bei, dass sich der Schnuller am Tier befindet. Es wird den Zusammenhang schon bald verstanden haben.

Wie Sie sehen, sind die Anwendungsbereiche von Schnullertieren vielfältiger, als man zunächst annimmt. Die Tiere sind Spielzeug, Lernhilfe und Organisationstalent in einem und gehören als solches in jede Baby-Grundausstattung.

Fehn Käthe Kruse Nici
Gründungsjahr 1949 1905 1986
Besonderheiten
  • Produktion in Sri Lanka
  • umfangreiches Sortiment an Spielsachen und Accessoires
  • Katalog online einsehbar
  • große Auswahl an Baby- und Kleinkindspielzeug
  • Ab einem Warenwert von 29 € versandkostenfreie Lieferung
  • bekannt geworden durch die Stoffschafe „Jolly Mäh“

Viele verschiedene Typen

Das Schnullertier kommt in vielen verschiedenen Formen und Farben daher. Führende Marken wie Nici und Haba haben sich darauf spezialisiert, die Schnullertiere so vielfältig wie möglich zu machen. Daraus ergibt sich, dass Sie für Ihr Kind garantiert das passende Tier finden.

Verschiedene Typen, die besonders beliebt sind, sind:

  • Elefant
  • Schaf
  • Hase
  • Bär
  • Maus
  • Frosch
  • Pferd

Außerdem gibt es viele Schnullertiere, die eher als Phantasiewesen bezeichnet werden können.

Darauf müssen Sie achten, wenn Sie ein Schnullertier kaufen

Die große Auswahl sorgt meist dafür, dass Eltern schnell überfordert sind. Sie wollen unbedingt das beste Schnullertier für ihr Kind kaufen, wissen aber nicht, woran sie dieses erkennen. Die folgende Übersicht zeigt Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines Schnullertiers unbedingt achten müssen.

  • Gewicht: Das Schnullertier muss möglichst leicht sein, damit es den Schnuller nicht ständig aus dem Mund des Kindes zieht
  • Größe: Es ist empfehlenswert, dass Sie ein Tier wählen, das möglichst lang und dünn ist. Dadurch wird das Kind am wenigsten behindert. Generell gibt es jedoch keine Einschränkungen bei der Größe vom Schnullertier
  • Verarbeitung: Jedes Kind wird früher oder später auf die Idee kommen, kräftig am Schnuller zu ziehen, um die prüfen, ob dieser auch wirklich fest mit dem Tier verbunden ist. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich beim Kauf für ein qualitativ hochwertiges Produkt entscheiden, das den alltäglichen Belastungen problemlos standhält. Achten Sie darauf, dass das Schnullertier nicht zu billig ist.
  • Aussehen: Das Schnullertier soll dafür sorgen, dass Ihr Kind den Schnuller gern benutzt. Aus diesem Grund sollten Sie ein Tier wählen, dass auch definitiv optisch ansprechend ist.
  • Kleinteile: Achten Sie außerdem darauf, dass an dem Schnullertier keine Kleinteile, beispielsweise Knöpfe und Schleifen angebracht sind, die sich lösen könnten. Dann besteht nämlich die Gefahr, dass Ihr Kind es verschluckt.

Vor- und Nachteile eines Schnullertiers

  • Spielzeug / Beschäftigung für das Kind
  • hilft beim Finden des Schnullers (gilt für Eltern und Kinder)
  • optische Aufwertung des Schnullers
  • kann personalisiert werden
  • kann bei häufiger Benutzung kaputt gehen

Testbericht bis zum Preisvergleich – machen Sie den Test!

Darüber hinaus ist es auch immer hilfreich, wenn Sie einen umfangreichen Vergleich, beziehungsweise einen Test der einzelnen Produkte machen, ehe Sie sich für ein Schnullertier entscheiden. Auf diese Weise können Sie sich sicher sein, dass Sie das beste Modell gewählt und dafür auch einen fairen Preis gezahlt haben. Gute Schnullertiere können nämlich durchaus auch günstig sein.

Um die besten Angebote zu finden, müssen Sie unbedingt einen Preisvergleich machen. Sie werden staunen, wie unterschiedliche die Preise für ein und dasselbe Produkt bei unterschiedlichen Anbietern sind.

Außerdem ist es gut, wenn Sie sich im Vorfeld näher mit den unterschiedlichen Modellen auseinandersetzen. Hierzu können Sie beispielsweise Erfahrungsberichte und Bewertungen im Internet lesen. Auch die Empfehlungen und Erfahrungen anderer Eltern können Ihnen dabei helfen, das passende Schnullertier für Ihr Kind zu finden.

Schnullertiere sind eine tolle Möglichkeit, um den heißgeliebten Schnuller optisch und funktional aufzuwerten. Die plüschigen Tierchen sorgen nicht nur für eine Beschäftigung der Kleinsten, sondern hilft auch dabei, den Schnuller im Alltags-Chaos oder im Bett des Kindes wiederzufinden. Darum ist das Schnullertier nicht nur ein süßes Accessoire, sondern auch ein echter Helfer und eine Bereicherung für jede Baby-Ausstattung.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Werkzeugkästen – schrauben, werken und vieles mehr
  2. Spielzeugkoffer – reichlich Platz für das liebste Spielzeug!
  3. Baby Kugelbahnen – fördert die kognitiven und motorischen Fähigkeiten der Kleinsten
  4. Baby Laptops – mit altersgerechten Geräten die Welt entdecken
  5. WubbaNub Spielzeuge – lustige Schnullertiere für die Babyzeit
  6. BABY-NOVA Spielzeuge – Spielwaren und Babyartikel in verschiedenen Designs
  7. Baby Gitarren – für eine musikalische Frühförderung, die jede Menge Spaß macht