Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Go-Spiele – asiatisches Brettspiel mit jahrtausendalter Tradition

Go-SpieleGo zählt zu den ältesten Brettspielen der Welt und stammt entgegen der weitläufigen Meinung nicht aus Japan, sondern aus China. Einen hohen kulturellen Status erlangte das Spiel allerdings tatsächlich erst viele Jahre später in Japan. Die grundlegenden Go-Spielregeln sind schnell erlernt, weshalb sich das Brettspiel für Kinder ebenso eignet wie für Einsteiger. Die klassische Variante wird auf einem Go-Spielbrett mit 19×19 Linien und 361 Spielsteinen gespielt. Verfügbar sind für das Spiel Go allerdings auch kleinere Bretter. Das Go-Spiel wird zu zweit gespielt, kann aber durch Ausweichen auf Varianten wie Rengo oder Zen-Go auf ein Spiel für Gruppen von bis zu vier Personen ausgeweitet werden. Erfahren Sie nun mehr über das asiatische Spiel Go, wie Sie das Brettspiel Go lernen und wo Sie preiswert Go-Spiele kaufen können.

Go-Spiel Test 2022

Woher stammt das Brettspiel Go?

Go-SpieleDer Ursprung des Spiels Go ist mit zahlreichen Mythen verbunden und kann von Historikern nur bedingt zurückverfolgt werden. Die erste schriftliche Erwähnung findet sich bei chinesischen Schriftgelehrten um das Jahr 400 vor Christus. Noch vor dem achten Jahrhundert gelangte das Spiel nach Japan und erlebte sowohl unter der einfachen Bevölkerung als auch am kaiserlichen Hof seine Blütezeit. Im 17. Jahrhundert entstanden in vier Städten eigene Schulen für das Erlernen und die Spielverbesserung der Go-Spiele.

In den folgenden drei Jahrhunderten gelang das Go-Spiel in Vergessenheit und wurde erst in den 1920er Jahren mit gesponserten Wettbewerben und Zeitungsannoncen wiederbelebt. Der Erfolg hält bis heute an und sowohl in Japan als auch in China, Taiwan sowie Korea erfreut sich das Spiel einer ähnlichen Beliebtheit wie hierzulande die Brettspiele Schach, Dame oder Mühle.

In die westlichen Industriestaaten erlangte Go mit der Austragung der ersten Europameisterschaft erst gegen Ende der 1950er Jahre eine gewisse Bekanntheit. Trotzdem im deutschsprachigen Raum regelmäßig Turniere ausgetragen werden und eine eigene Bundesliga existiert, hat sich das Spiel Go als Spieleklassiker in unseren Breitengraden bisher noch nicht durchgesetzt.

Hinweis: Einige Pädagogen oder Ärzte empfehlen das Go-Spiel für Senioren, die geistig fit bleiben möchten und bieten entsprechende Online- oder Präsenzkurse an.

Die grundlegenden Go-Spielregeln im Überblick

Wer Go spielen lernen möchte, wird zu Beginn mit recht vielen Regeln konfrontiert, die zunächst komplex wirken. Nach den ersten gespielten Partien weist der Brettspielklassiker aus Asien laut einiger Testberichte allerdings eine kaum höhere Komplexität auf als Schach oder Backgammon. Als Material werden ein Go-Spielbrett mit 19 vertikalen und 19 horizontalen Linien sowie 361 Go-Steine (180 weiß und 181 schwarz) benötigt. Die Anzahl der Steine korreliert mit der Anzahl der Schnittpunkte auf dem Brett.

Ziel der Go-Spiele ist es, so viele Gebiete wie möglich auf dem Spielfeld zu besetzen. Hierfür können Gebiete erobert und Steine des Gegners geschlagen werden. Als anfängliche Spielstrategie gelten laut Empfehlung, die Go-Steine nicht zu weit voneinander entfernt, aber auch nicht zu nah beieinander auf den 361 Schnittpunkten zwischen den Linien zu verteilen. Ein Zug erfolgt abwechselnd, grundsätzlich beginnt jedoch stets der Spieler mit den schwarzen Steinen.

Hinweis: Im Gegensatz zu anderen Brettspielen, darf ein Spieler jederzeit auf seinen Zug verzichten. Zu Beginn des Spiels gilt ein Ablehnen jedoch als wenig sinnvoll.

Nähere Informationen zu den grundlegenden Spielregeln wie Kettenbildung oder das Schlagen gegnerischer Steine erhalten Sie in der nachstehenden Tabelle:

Spielregel Erläuterungen
Kettenbildung Beim Go-Spiel werden in der Regel Ketten gebildet. Sobald ein Stein der eigenen Farbe neben einen bereits im Feld befindlichen Stein gelegt wird, gilt dies als Kette. Je länger die Ketten, desto schwieriger wird es für den Gegner, die eigenen Steine zu schlagen. Freie Schnittpunkte neben Steinen werden als Freiheiten bezeichnet.
Gegnerische Steine schlagen Steine zu schlagen ist simpel erklärt, kann je nach Gegner aber kompliziert werden, wenn Sie Go spielen, lernen. Als geschlagen gilt ein Stein oder eine Kette nämlich erst dann, wenn alle Freiheiten des gegnerischen Steins oder der gegnerischen Steine mit den Steinen der eigenen Farbe besetzt sind. So müssen beispielsweise bei einem einzelnen Stein in einer der Ecken zwei und bei einem Stein am Rand drei Freiheiten besetzt werden.
Unechte Augen Freiheiten, die von einer Kette umgeben werden, dürfen vom Gegner nicht besetzt werden. Diese freien Stellen werden auch als Augen bezeichnet. Gelegentlich besitzt eine Kette mehrere Augen. Hier sollten Sie genau hinsehen, denn das Besetzen unechter Augen kann Ihnen vor allem gegen Ende des Spiels einige Punkte bescheren.
Verbotene Spielzüge Ein geschlagener Stein darf beim Spiel Go im folgenden Zug nicht erneut geschlagen werden. Ebenso verboten ist bei den meisten Varianten das Setzen eines Steins in die letzte Freiheit einer Kette. Im Fachjargon der Go-Spieler bezeichnet man einen solchen Zug als Selbstmord.

Aus welchen Materialien bestehen Steine und Brett?

Ein klassisches Go-Spielbrett ist aus Holz gefertigt und bietet 19×19 Linien. Die traditionelle Go-Spielbrett-Größe umfasst etwa 45×42 cm. Außerdem verfügbar sind kleinere Bretter mit 9×9 oder 13×13 Linien. Erwachsene oder Paare, die gerade mit dem Spiel beginnen oder Kinder, die das Brettspiel Go lernen möchten, können durchaus mit einem solch kleineren Brett beginnen, um die Basis des Spielprinzips zu verstehen. Zu den Neuheiten neben dem klassischen Go-Spiel aus Holz gehören die kleineren Spielfelder allerdings nicht.

Theoretisch lässt sich das Spielbrett selber bauen. Im Grunde benötigen Sie hierfür lediglich ein ausreichend großes Brett, auf welches Sie 19 horizontale sowie vertikale Linien zeichnen. Anleitungen zum Ausdrucken erhalten Sie auf dem einen oder anderen Blog von Go-Liebhabern.

Als Spielsteine eignen sich Glassteine genauso wie Muscheln, Knöpfe oder übriggebliebene Stücke von Schiefer. Wichtig ist, dass die Spielsteine relativ flach und in ausreichender Anzahl vorhanden sind. Die Go-Spiele-Testsieger sind jedoch die so genannten Yunzi. Diese werden aus gepresstem Stein hergestellt und sind damit schwerer als Glas. Bunt sind Yunzi für ein Go-Spielbrett aus Holz allerdings nur sehr selten, da sich die Hersteller der Tradition verbunden fühlen und lediglich schwarze und weiße Steine vertreiben.

Vor- und Nachteile vom Spiel Go

  • Spiel mit Tradition, die bis in die Antike zurückreicht
  • ein gutes Go-Spiel mit Steinen gibt es für einen Preis von weniger als 15 Euro
  • ideales Logik- und Strategiespiel für Klein und Groß
  • kleinere Bretter für das Erlernen der Regeln verfügbar
  • für unterwegs gibt es klappbare Go-Spiele
  • da die Steine nicht auf dem Brett befestigt werden, können Sie relativ leicht verrutschen
  • geringeres Angebot als bei klassischen westlichen Brettspielen

Welche Marken bieten die besten Go-Spiele?

Im Gegensatz zu Schach- oder Mühlebrettern sind die Hersteller von einem Go-Spiel aus Holz oder einem anderen Material inklusive traditionellen Yunzi recht überschaubar. Go-Spiele-Testsieger stammen jedoch keinesfalls nur aus dem asiatischen Raum; auch europäische Hersteller von Brettspielen oder Spielzeug wie Philos oder Goki haben durchaus Bretter, die gelegentlich zu den Top 10 der Go-Spiele gezählt werden. Wenn Sie Go-Spiele günstig kaufen möchten, führen Sie am besten einen Preisvergleich in einem Online Shop mit Auswahl an nationalen und internationalen Brettspielen durch und achten dabei stets auf mögliche Gebühren für den Versand.

Gute Go-Spiele kaufen können Sie in der traditionellen Größe mit 361 Schnittpunkten bereits für zwischen 15 und 20 Euro. Bei Preisen von mehr als 100 Euro pro Spiel handelt es sich entweder um antike Stücke oder es wurden Materialien wie Mahagoni-Holz für das Brett oder Melamin in Wildledertäschchen für die Steine verwendet.

Marken, die günstig und hochwertig Go-Spiele anbieten, sind unter anderem:

  • Kikkerland
  • Philos
  • Hebsacker Verlag
  • Goki
  • Dioche
  • Engelhart
  • Yellow Mountain Imports
  • Alomejor
  • Zen Minded

Relevante Fragen zu diesem Artikel

Go-Spiele - welche sind die besten?

Für die Kategorie "Go-Spiel" auf Spielzeug.org kommen die nachfolgenden Produkte als Testsieger infrage:

Was kosten die Produkte durchschnittlich?

Das günstigste Produkt für "Go-Spiele" auf Spielzeug.org kostet ca. 15 Euro und das teuerste Produkt ca. 93 Euro. Der durchschnittliche Preis aller hier gezeigten Modelle beträgt laut Angebot ca. 46 Euro. Wir empfehlen Ihnen vor Kauf die Verwendung unseres Preisvergleiches!

Top 11 Go-Spiele im Test bzw. Vergleich 2022

Die Tabelle zeigt Ihnen die besten 11 Produkte vom Go-Spiel Test aus 2022 bei Spielzeug.org.

Go-Spiel Test bzw. Vergleich
ProduktnameKategorieSterneVor- und NachteilePreisTest bzw. Vergleich
  Hebsacker Verlag Go-Spielbrett
  Hebsacker Verlag Go-Spielbrett Test
Go-Spiel4 Sterne
(gut)
günstig, Spielspaß
Materialqualität
etwa 33 €» Details
  Hebsacker Verlag Go-Spiel Standard
  Hebsacker Verlag Go-Spiel Standard Test
12 - 15 Jahre Spielzeug, Go-Spiel4 Sterne
(gut)
gerechtfertigten Preis, alltagstauglich
Materialqualität der Steine
etwa 79 €» Details
  Hebsacker Verlag Go-Spiel
  Hebsacker Verlag Go-Spiel Test
z.B. 5 - 7 Jahre Spielzeug, 12 - 15 Jahre Spielzeug, 8 - 11 Jahre Spielzeug4 Sterne
(gut)
gute Qualität, gerechtfertigte Preis
keine Steine
etwa 26 €» Details
Goki 56916 Go Brettspiel
Goki 56916 Go Brettspiel Test
Go-Spiel4 Sterne
(gut)
gerechtfertigte Preis, gute Handhabung
Steine angeblich zu glatt und unhandlich
etwa 27 €» Details
  Yellow Mountain Go-Spielbrett
  Yellow Mountain Go-Spielbrett Test
Go-Spiel4 Sterne
(gut)
sehr tolle Optik, hochwertige Materialqualität
Preis
etwa 93 €» Details
  Alomejor Go Schach Brettspiel Set
  Alomejor Go Schach Brettspiel Set Test
Go-Spiel4 Sterne
(gut)
gerechtfertigte Preis, Klappbar
teilweise Verarbeitung und Qualität
etwa 27 €» Details
  Engelhart 250412 Go-Spiel
  Engelhart 250412 Go-Spiel Test
Japanisches Spiel, Go-Spiel4 Sterne
(gut)
sehr günstig, kompakt und gut
teilweise beschädigt geliefert
etwa 15 €» Details
  Hebsacker Verlag Go-Box Holz und Glas
  Hebsacker Verlag Go-Box Holz und Glas Test
Go-Spiel4 Sterne
(gut)
tolle Box zum gerechtfertigten Preis, gute Qualität
etwa 60 €» Details
  Dioche Go-Spiel-Kit
  Dioche Go-Spiel-Kit Test
Go-Spiel4 Sterne
(gut)
kompakte Maße und Klapper, magnetisch
Plastik kann Risse bilden
etwa 28 €» Details
  Philos 3211 Strategiespiel Go
  Philos 3211 Strategiespiel Go Test
12 - 15 Jahre Spielzeug, 8 - 11 Jahre Spielzeug, Go-Spiel4 Sterne
(gut)
gerechtfertigte Preis, toller Koffer
Teilweise gewölbte Spielflächen
etwa 53 €» Details
  Nautilùs Go Seefahrer Brettspiel
  Nautilùs Go Seefahrer Brettspiel Test
z.B. 12 - 15 Jahre Spielzeug, Brettspiel für Erwachsene, Holzbrettspiel4 Sterne
(gut)
gute Qualität, gute Verarbeitung, Spielspaß, gut durchdacht
minderwertige Verpackung, keine Beschreibung beiliegend
etwa 69 €» Details
Zuletzt aktualisiert am 05.10.2022

Lesen Sie jetzt weiter:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Go-Spiele – asiatisches Brettspiel mit jahrtausendalter Tradition
Loading...

Neuen Kommentar verfassen